KFZ Leasing ohne Schufa: So klappt’s mit dem Traumwagen!

Ein Schufa-Eintrag kann schnell passieren. Du warst im Urlaub und hast eine Überweisung vergessen. Schon sinkt dein Score um einige Punkte, was das KFZ Leasing erschwert. Dabei könntest du die Leasingraten finanziell problemlos stemmen. Wegen der negativen Schufa gibt es jedoch viele Absagen. Wie du dennoch zum Traumwagen kommst.

Warum ist die Schufa so wichtig?

Die Schufa gilt als deutsche Auskunftei. Insgesamt verfügt sie über Daten zu 66,2 Millionen Personen. Diese erhält sie von ihren Partnern, zu denen Banken, Telekonzerne und Versicherer zählen. Vergisst du eine Rechnung zu bezahlen, meldet z. Bsp. der Handyprovider den Fall an die Schufa. Wegen dieser Kleinigkeit kann dir das Autoleasing verwehrt werden.

Mit der Schufa-Auskunft möchte sich die Leasingfirma gegen Zahlungsausfälle absichern. Sonst würde sie auf ihren Kosten sitzen bleiben. Der Hintergedanke: Eine positive Schufa spricht für einen zuverlässigen Kunden. Deshalb erfolgt bei der Antragstellung eine automatische Bonitätsprüfung.

Auch wenn du eine Absage erhältst, ist das nicht weiter schlimm. Es gibt genug Anbieter, die auf eine Schufa-Prüfung verzichten oder sich mit Sicherheiten umstimmen lassen.

Leasingfirmen ohne Schufa-Prüfung

Der einfachste Weg zum KFZ ist das Autoleasing ohne Schufa. Hierbei verzichtet die Gesellschaft auf eine Schufa-Prüfung. Solche Anbieter gewähren den Leasingvertrag nach eigenen Kriterien. Dafür benötigen sie keine Kooperation mit der Schufa.

Natürlich musst du einige Anforderungen erfüllen, um das gewünschte Fahrzeug zu erhalten. Ohne Schufa bedeutet nicht, dass praktisch jeder einen Vertrag abschließen kann. Es sollte eine gewisse Bonität vorhanden sein. Solche Anbieter führen eine gründliche Prüfung der Zahlungsfähigkeit durch, um das Kredit-Ausfallrisiko möglichst gering zu halten.

Tipp: Du kannst deine Chancen mithilfe von Sicherheiten erhöhen. Wenn du eine Immobilie oder einen Sachwert hinterlegst, sollte die Bewilligung problemlos verlaufen. Dann spielt die Schufa keine Rolle, da du dir das Fahrzeug leisten kannst.

Generell sollten die wirtschaftlichen Verhältnisse zum KFZ passen. Wer 200 Euro im Monat übrig hat, kann keine Rate von 500 Euro bedienen. Im gegenteiligen Fall könnte es mit dem Leasingantrag klappen. Die Gesellschaft führt ähnliche Überlegungen durch. Wenn du dir das Fahrzeug leisten kannst, wird der Antrag auch ohne Schufa durchgehen.

Ablauf einer Leasinganfrage

In der Regel musst du eine Selbstauskunft ausfüllen. Das ist praktisch der Ersatz für die Schufa-Prüfung. Hier gibst du verfügbare Sicherheiten an. Oftmals erhältst du bereits nach 24 Stunden eine Zusage. Dann wird der Vertrag mit den gewünschten Konditionen unterschrieben.

Auf eine Bankauskunft oder Schufa-Abfrage wird verzichtet. Die Hausbank erfährt nichts von deinem neuen PKW. Ebenso wird der Leasingvertrag nicht in der Schufa verzeichnet. So bewahrst du deinen finanziellen Spielraum für weitere Kredite. Manche Banken legen bestehende Verträge negativ aus und fordern höhere Zinsen.

Was gibt es zu beachten?

Einige Leasingfirmen berechnen zusätzliche Kosten. Diese können im Vertrag versteckt sein. Ein gutes Beispiel ist die jährliche Begrenzung auf 10.000 Kilometer. Jeder weitere Kilometer kostet einen gewissen Aufpreis. Lies dir den Vertrag aufmerksam durch, um solche Kostenfallen zu vermeiden. Falls dir 10.000 Kilometer genügen, kannst du ein solches Angebot in Betracht ziehen.

Ein weiterer Punkt ist der Restwert des Fahrzeugs. Einige Gesellschaften führen nach Vertragsende einen KFZ-Check durch. Die Auswertung kann nachteilig ausfallen. Daher sollte der Restwert vertraglich festgelegt sein, da so kein Wertgutachten erstellt werden muss.

Generell kannst du ohne Schufa jedes Fahrzeug leasen. Es bestehen keine Einschränkungen auf Marken oder Modelle. Einige Gesellschaften schreiben einen Kaufpreis ab 10.000 Euro vor. Die maximale Laufleistung sollte bei höchstens 100.000 Kilometern liegen. Je nach Leasingfirma können die Bedingungen unterschiedlich ausfallen.

Fazit: Autoleasing leicht gemacht

Wer auf ein Fahrzeug angewiesen ist, findet genug Anbieter ohne Schufa. Anstelle der Prüfung wird eine eigene Bonitätsprüfung durchgeführt. Dabei kommt es auf das Gehalt und die verfügbaren Sicherheiten an. Vor dem Abschluss solltest du dir den Vertrag genau ansehen. Gibt es keine versteckten Klauseln, hast du deinen neuen Traumwagen gefunden.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.